Gliolan®

Wirkmechanismus:

5-ALA ist ein natürlicher biochemischer Vorläufer des Häms, das in einer Reihe enzymatischer Reaktionen zu fluoreszierenden Porphyrinen, vor allem zu PPIX, metabolisiert wird. Die Synthese von 5-ALA wird über einen intrazellulären Pool von freiem Häm durch einen negativen Feedback-Mechanismus reguliert. Die    Verabreichung eines Überschusses an exogenem 5-ALA umgeht die negative Feedback-Kontrolle, was zu einer Anreicherung von PPIX im Zielgewebe führt. Unter sichtbarem Licht kann die fluoreszierende Eigenschaft von PPIX (photodynamische Wirkung) in bestimmten Zielgeweben zur photodynamischen Diagnostik verwendet werden.

 • Entwickelt von photonamic und 2007 zugelassen.

 • Vermarktung in der EU und weiteren Ländern durch medac GmbH

 • Vermarktung in Südkorea durch BL&H

 • Vermarktung in Australien und Neuseeland durch Specialised Therapeutics Australia Pty Ltd

 • Vermarktung in den USA in durch NXDC (Gleolan®)

 • Vermarktung in Japan durch Nobelpharma (Alabel®)